Das Pestalozzi-Fröbel-Haus bildet Erzieher*innen auf verschiedenen Wegen aus. Hierfür unterhält das PFH drei Schulen, die Schüler*innen und Studierenden mit unterschiedlichen Bildungsabschlüssen die Möglichkeit in den Erzieher*innen Beruf bietet. Alle Bildungsgänge am PFH schließen mit einer staatlichen Anerkennung ab.

Tage der offenen Tür

...2021 coronabedingt an drei Terminen nach Anmeldung vor Ort:

  • am 27. Februar, 3. März und 6. März 2021
  • sowie digital mit vielen Informationsangeboten auf unserer Homepage!

Weitere Infos: Hier lang!

Erzieher*in werden - unsere Bildungsgänge

Am Pestalozzi-Fröbel-Haus können Sie die Erzieher*innenausbildung auf folgenden Wegen absolvieren:

  • In Vollzeit und kombinierbar mit einem Bachelor-Studium in Sozialpädagogik und Management
  • Berufsbegleitend in Teilzeit kombinierbar mit dem Schwerpunkt Traumapädagogik
  • Mit dem "2+2 Modell"  haben auch Interessent*innen ohne Abitur die Möglichkeit, Erzieher*in zu werden.

Alle Bildungsgänge an der Fachschule schließen mit der staatlichen Anerkennung als Erzieher*in ab, bei der Doppelqualifizierung wird zusätzlich ein Bachelor in Sozialpädagogik und Management verliehen. Zum besonderen Profil des PFH gehört, dass sich in seiner Trägerschaft neben Ausbildungsstätten auch sozialpädagogische Praxiseinrichtungen befinden.