Die Fachhochschulreife kann am PFH in zwei Jahren erworben werden. Der Bildungsgang umfasst neben den allgemeinbildenden Fächern auch fachbezogene Fächer wie Pädagogik, Psychologie, Soziologie und Rechtskunde und bereitet so mitunter auf eine sozialpädagogische Ausbildung vor.

Beratung

Haben Sie Interesse, sich zu unseren Bildungsgängen beraten zu lassen? Dann können Sie sich gerne an unser Schulsekretariat wenden.

Tel.: 030 - 21730-242

Fachhochschulreife

  • Die Ausbildung ist in Vollzeit.
  • Die Schulzeit beträgt zwei Jahre.
  • Sie schließen nach erfolgreicher Prüfung mit einer staatlich anerkannten Fachhochschulreife ab.
  • Sie absolvieren zwei Praktika im Verlauf Ihres Bildungswegs. 
  • Der Bildungsgang ist Bafög förderungsfähig.
  • Sie haben Anspruch auf ein BVG Schüler*innenticket.
  • Schulische Voraussetzung sind Mittlerer Schulabschluss (Notensumme der Hauptfächer darf maximal 10 betragen) und Sie müssen unter 21 Jahren sein. 
  • Es ist eine monatliche Schulgebühr von 35€ zu entrichten.
  • Schauen Sie sich auch unser Schulprofil an.
  • Der nächste Ausbildungsstart ist im August 2021. 

Bewerbungen für die Vollzeitausbildung sind seit Februar 2021 möglich. 

Die Fachoberschule führt Sie zum Fachabitur und bereitet optimal auf die Ausbildung in der Fachschule für Sozialpädagogik des PFH vor. Saskia Klumpp, Lehrerin an der Fachoberschule, beschreibt die einzigartige Atmosphäre am PFH, den besonderen Lehrplan zur Erlangung der Fachhochschulreife und schwärmt von Kollegium am PFH.