Das Pestalozzi-Fröbel-Haus ist Träger von insgesamt neun Kindertagesstätten in den Berliner Bezirken Charlottenburg-Wilmersdorf und Tempelhof-Schöneberg. Das Besondere der PFH-Kitas ist, dass die vorwiegend kleinen Einrichtungen nachbarschaftlich eingebettet sind und - bis auf drei Neubauten - in Mietwohnungen, kleinen Villen und anderen denkmalgeschützten Gebäuden liegen. An diesen Standorten lassen sich die historischen Wurzeln des PFH zurückverfolgen bis in die Zeit, als die PFH-Gründerinnen dort Einrichtungen schufen, wo der Betreuungsnotstand am Größten war.

Sie haben Interesse an einem Kitaplatz?

Bitte wenden Sie sich für eine Anmeldung direkt an die entsprechende Kindertagesstätte. Adressen und E-Mails finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Einrichtungen. Bitte beachten Sie, dass die Vormerkung nur mit ausgefüllter Einwilligungserklärung vorgenommen werden kann, das Formular können Sie sich hier herunterladen:

Early Excellence als pädagogisches Leitkonzept

Alle Kitas des PFH arbeiten nach dem Early Excellence-Ansatz, der die Lebenssituation und die Persönlichkeitsmerkmale von Kindern und auch von deren Eltern zum Ausgangspunkt der pädagogischen Arbeit macht. Im Vordergrund stehen dabei die individuelle Förderung jedes Kindes und die Beziehung zwischen Erzieher*innen und Eltern, die als Bildungs- und Erziehungspartnerschaft verstanden wird. Die pädagogische Arbeit mit den Kindern und die Beobachtungen über ihre individuelle Entwicklung werden für die Eltern transparent gestaltet. Alle Kitas verfolgen außerdem das Ziel, sich zunehmend in den Stadtteil hin zu öffnen und als Kinder- und Familienzentren eine breitere Infrastruktur anzubieten.