Im Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark können sich Menschen unterschiedlicher Generationen und Herkunft begegnen, engagieren und die vielfältigen Angebote besuchen.

Wir sprechen auch:
Englisch: We also speak English!
Griechisch: Μιλάμε και Eλληνικά!
Polnisch: My mówimy również po polsku!
ما به زبان دری و فارسی هم صحبت میکنیم! Persisch
Bosnisch: Govorimo i bosanski-srpski-hrvatski!
Arabisch: نحن نتكلم باللغة العربية ايضا!

Aktuelles: bei

  • Das gesammte Programmheft hier zum Download!
  • Stromsparcheck - Strom- und Mietnebenkosten senken: Beratungsangebot durch Mitarbeiter*innen der Caritas. Kostenfrei! Am 1. Dienstag im Monat von 11 bis 13 Uhr, nächste Termine:   6. Dezember / 3. Januar
  • Leben im Alter- offene monatliche Veranstaltungsreihe Am Dienstag, 22. November mit dem Thema: Geld und Recht oder finanzielle Sorgen? Welche Leistungen stehen mir zu? Welche Beratungen gibt es? Übergang Beruf - Rente und Budgetberatung.
    Referentin: Frau Stefanie Linder Diakonisches Werk, Schuldner- und Insolvenzberatung Newsletter unter: kurmark@pfh-berlin.de
  • Offene Sprechstunde: Pflegestützpunkt, Informationen und Beratung rund um Pflege in Berlin, kostenfrei und unabhängig.  Am 4. Mittwoch im Monat 12:00 - 13:30 Uhr, nächste Termine:  26. Oktober / 23. November
  • Sprechstunde der Seniorenvertretung mit der Seniorenvertreterin Marianne Rosenthal, einfach vorbeikommen, am 3. Dienstag im Monat 11:00 - 13:00 Uhr, nächste Termine: 15. November / 20. Dezember
  • Mütter-Baby-Treff mit Hebamme, mittwochs 10:30 bis 12 Uhr, einfach vorbeikommen!
  • Rechtsberatung zum Ausländer- und Familienrecht, Erstberatung am 1. + 3 Mittwoch im Monat 16:30-17:30 Uhr. Kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich!
    Mail: kurmark@pfh-berlin.de / Tel. 257 97-538
  • Offene Sprechstunde: Telefonieren und mehr mit dem Smartphone, SMS, Sprachnachrichten, Messenger, Videotelefonie... Was ist was? Wie nutze ich es? Am 2. und 4. Mittwoch im Monat 13:00 - 14:30 Uhr, nächste Termine: 23. November, 14. Dezember
  • Familienzeit in der Stadtnatur,  für Familien und ihre Kinder (bis 8 Jahre), am Donnerstag 27. Oktober 15:30-17:30 Uhr, im Gleisdreieckpark und mit den Naturbegleitern, bitte anmelden unter 0151 15 07 45 00
  • Freies Malen und Zeichnen, Keine Vorkenntnisse nötig. Offene Gruppe, einfach vorbeikommen! Am 1. Mittwoch im Monat 13:00 - 15:00 Uhr,  nächste Termine:                  7. Dezember
  • Willkommenscafé für ukrainische Familien, Dienstags und Donnerstag 14:00 - 15:30 Uhr, Mittwoch 16:00 - 17:30 Uhr. Spielmöglichkeiten und Unterricht auf Ukrainisch, für Familien mit Kindern von 3-6 Jahren, in Zus.-Arbeit mit LaruhelpsUkraine e.V., Anmeldung unter www.laruhelpsukraine.com
  • Polski dla dzieci - Polnisch-Kurse, Rymowanki Rozwijanki, Zerówka für 1,5 - 9 Jahre Verschiedene Kurse: montags 16:00 - 16:50 Uhr, montags 17:00 - 17:50 Uhr, Kosten: 10 Termine 50€ (30 € erm.), Anmeldung:  25 79 75 38, Mail: kurmark@pfh-berlin.de

Unsere Arbeit

Das zentrale Ziel des Nachbarschafts- und Familienzentrums Kurmark besteht darin, Nachbar*innen, Familien und Alleinstehende durch Bildungs-, Beratungs- und Begegnungsangebote zu stärken und zu unterstützen. Das am Gemeinwesen orientierte Miteinander der Kulturen und Generationen ist uns ein besonderes Anliegen.

Im Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark finden vielfältige Angebote, Kurse, Feste, Veranstaltungen und Beratungen (auch auf Türkisch, Arabisch, Polnisch, Russisch und mit Sprachmittler*innen) statt.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Vernetzung mit anderen Einrichtungen im Kiez. Das Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark kooperiert u.a. mit der Kita "Haus der Kinder" (FIPP e.V.), der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Villa Schöneberg, der Stadtteilkoordination Schöneberg Nord, dem SprachCafé Polnisch e.V. sowie mit dem  Geriatrisch- Gerontopsychiatrischer Verbund Schöneberg (GGV). Die  Erziehungs- und Familienberatung (EFB) des PFH ist wöchentlich mit einem offenen Angebot vor Ort.

Im Sinne des Early-Excellence-Ansatzes orientiert sich unsere pädagogische Arbeit an den Stärken und Bedürfnissen der Kinder und Erwachsenen. Der wertschätzende, positive Blick auf die Besucher*innen bildet die zentrale und grundlegende Basis unseres Handelns.