Sie sind hier

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit des Pestalozzi-Fröbel-Hauses leistet einen Beitrag dazu, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Schule als Ort erleben, an dem sie mit Freude lernen und sich entwickeln und an dessen Gestaltung sie sich beteiligen können.

Unsere Aufgaben

Mit unseren offenen und vertraulichen Gesprächs- und Beratungsangeboten richten wir uns an alle Schüler/innen, Eltern und Pädagog/innen der jeweiligen Schule. Für Schülerinnen und Schüler in schwierigen Lebens- und Lernsituationen bieten wir Beratung und Begleitung an und unterstützen eine Problembewältigung gemeinsam mit Eltern, Familie, Lehrer/innen sowie mit anderen für ihre Entwicklung bedeutsamen Menschen.

Unsere Schulsozialarbeit beteiligt sich an der inklusiven Schulentwicklung und den schulinternen Initiativen zur Verbesserung von Lern- und Entwicklungsbedingungen der Schüler/innen, zur Stärkung der "Haltequalität" der Schulen und der Verringerung von Chancenungleichheit aufgrund individueller Beeinträchtigungen und sozialer Benachteiligung. Dazu gehören z.B.

  • die Entwicklung und Mitgestaltung von Bildungsangeboten für Gruppen und Klassen zur Stärkung sozialer Kompetenzen und Beteiligungsmöglichkeiten (z.B. soziales Lernen, Klassenrat, Schülerpaten, Lernrat, Schülerparlament)
  • die Gestaltung der Bildungsübergänge (Kita-Grundschule-Oberschule-Beruf), die für viele Schüler/innen eine soziale und fachliche Herausforderung darstellen
  • die Entwicklung und der Aufbau schulinterner Unterstützungsangebote (wie Temporäre Lerngruppe, Natur- und werkpädagogische Angebote, Lernförderung, …),
  • die regelmäßige Zusammenarbeit mit Eltern und die Beteiligung von Eltern

Was uns noch wichtig ist

Das PFH unterstützt die zu der oben beschriebenen Entwicklungsarbeit notwendige interne und externe Fort- und Weiterbildung der Schulsozialarbeiter/innen. Wir bringen unsere Sozialraumkenntnisse und Lebensweltorientierung zur Stärkung der Vernetzung der Schule in Schulumfeld und Gemeinwesen ein: mit außerschulischen Bildungsangeboten, mit Firmen, Initiativgruppen, Nachbarn. Grundlage unserer Arbeit ist die wertschätzende, zielorientierte Kooperation mit allen an der Schule tätigen Professionen, mit den Schüler/innen und ihren Familien.

Wir setzen uns ein für eine ausreichende personelle Ausstattung der Schulsozialarbeit an allen Schulen, für die langfristige Finanzierung inklusiver Unterstützungsangebote und die gesundheitspräventive Gestaltung unserer Arbeitsplätze.

Folgende Schulen kooperieren im Bereich der Schulsozialarbeit mit dem PFH

Folgende Schulen sind Kooperationspartner im Programm "Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen" (JSA)

Das Programm "Jugendsozialarbeit an Schulen" wird aus Landesmitteln der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft finanziert.

Ein schulübergreifendes Sozialarbeitsprojekt ist die Hausaufgabenhilfe Kelebek.


Karl Antony
Fachbereichsleiter der Jugendsozialarbeit an Schulen
Mariannenplatz 3
10997 Berlin

Telefon: +49 / (0)30 6153 561
Telefax: +49 / (0)30 6152 828
E-Mail: k.antony-schulprojekte-pfh@web.de