Sie sind hier

Leitung des Pestalozzi-Fröbel-Hauses

Das Pestalozzi-Fröbel-Haus ist ein Ausbildungs- und Praxisverbund mit zwei Abteilungen. Direktor des gesamten Hauses ist Prof. Ludger Pesch. Die Abteilung Ausbildung mit der Fachschule für Sozialpädagogik und der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales wird von Annegret Lauffer geleitet, die Abteilung Kinder- und Jugendhilfe (KJH) von Katinka Beber.

Prof. Ludger Pesch
Direktor des Pestalozzi-Fröbel-Hauses

Prof. Ludger Pesch, Direktor des Pestalozzi-Fröbel-Hauses. Foto: Peter Engelke

Prof. Dipl.Päd. Ludger Pesch ist seit April 2018 Direktor des Pestalozzi-Fröbel-Hauses. Seit 2009 ist er an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Kindheitspädagogik. In früheren Funktionen hat er als Direktor des Arbeitsbereiches "Weiterbildung" im Institut für den Situationsansatz (ISTA), als Geschäftsführer des Pestalozzi-Fröbel-Verbandes (pfv), als Kita-Leiter und als Jugendbildungsreferent gearbeitet. Ludger Pesch studierte in Münster/W. und Regensburg Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie sowie Kath. Theologie. Er absolvierte Weiterbildungen u.a. als Experte für Qualität im Situationsansatz, als Organisationsberater und Gestalttherapeut. Er ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der "Initiative für Große Kinder e.V." und ehemals des "Institutes für den Situationsansatz" (ISTA). Veröffentlichungen u.a. zum Situationsansatz, zu Themen der Team- und Organisationsentwicklung und zur sozialpädagogischen Schul- und Hortarbeit. Zu seinen Zielen für das PFH gehört, dass das Haus eine weitgehende Annäherung von Form und Inhalt realisiert. Die Werte des EEC-Konzeptes sollten Orientierung auch für die Organisationskultur und die Kooperationsformen innerhalb und außerhalb der Einrichtungsgrenzen werden.

Die Direktorenfunktion verbindet die Verantwortung für alle Organisationsstrukturen des PFH - die Ausbildung, die Kinder- und Jugendhilfe sowie die Verwaltung mit insgesamt über 550 angestellten sowie vielen weiteren freien und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen.

Annegret Lauffer
Leiterin der Abteilung Ausbildung

Annegret Lauffer, Leiterin der Abteilung Ausbildung des Pestalozzi-Fröbel-Hauses. Foto: Peter Engelke

Annegret Lauffer ist seit 2003 Schulleiterin der Fachschule für Sozialpädagogik – Schule mit europäischem Profil und der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales. Zuvor war sie Leiterin einer Fachschule für Heilerziehungspflege in Berlin. Besonderen Wert legt Annegret Lauffer zum einen auf die internationale Ausrichtung der PFH-Ausbildung. Das PFH zählt zu den wenigen Erzieherfachschulen, in denen Studierende die Möglichkeit erhalten, über Stipendien finanzierte Auslandspraktika zu absolvieren. Wichtig ist Annegret Lauffer außerdem, aus der reichen Tradition des Hauses Bewährtes aufrecht zu erhalten und mit innovativen und neuen Ideen zu ergänzen. So gehört es schon seit seiner Gründung im Jahr 1874 zum Profil des PFH, die theoretische Ausbildung eng mit der beruflichen Praxis zu verbinden. Heute erhalten Studierende sowie Schülerinnen und Schüler im PFH konstant Einblicke in die über 30 Praxiseinrichtungen des PFH, die sich vielfältigen sozialpädagogischen Aufgaben widmen. Einige dieser Einrichtungen befinden sich direkt auf dem PFH-Campus in Berlin-Schöneberg rund um die Fachschule und die Fachoberschule. Die Fachschule für Sozialpädagogik – Schule mit europäischem Profil bietet als älteste Erzieherfachachule Berlins eine dreijährige Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/ zum staatlich anerkannten Erzieher entweder in Vollzeit oder in Teilzeit (berufsbegleitend) an. Die Fachoberschule für Gesundheit und Soziales führt Schülerinnen und Schüler ab der elften Klasse in zwei Jahren zum Fachabitur.  

An den Schulen des PFH arbeiten derzeit rund 50 Lehrkräfte, die circa 600 Studierende, Schülerinnen und Schüler unterrichten. 

Katinka Beber
Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe

Katinka Beber, Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe des Pestalozzi-Fröbel-Hauses. Foto: Peter Engelke

Katinka Beber ist seit März 2017 die Leiterin der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe des PFH. Davor war die ausgebildete Dipl.-Psychologin, Familientherapeutin und Supervisorin fast 29 Jahre lang in unterschiedlichen Funktionen für das Jugendamt Friedrichshain-Kreuzberg in Berlin tätig. Sie hat als Leiterin des Heimberaterteams, Leiterin des Kitaberaterteams und als Projektkoordinatorin zur Einführung der Sozialraumorientierung gearbeitet. Während der letzten zehn Jahre hat sie den "Fachdienst frühe Bildung und Erziehung" im Jugendamt aufgebaut und geleitet. Dieser Fachdienst umfasst im Wesentlichen die Kindertagesbetreuung, Familienförderung einschließlich Frühe Hilfen, Schulsozialarbeit und die Begleitung von Bildungsnetzwerken. Dabei war sie die vergangenen drei Jahre auch stellvertretende Jugendamtsdirektorin. Beim Pestalozzi-Fröbel-Haus findet Katinka Beber vor allem die gemeinschaftliche Ausrichtung des ganzen Trägers am Wertekanon des Early Excellence-Ansatzes faszinierend sowie die Verbindung von Pädagogik, Bildung und Gemeinwesenarbeit.

Zur ihrer Abteilung Kinder- und Jugendhilfe gehören über 30 sozialpädagogische Einrichtungen wie zum Beispiel Kindertagesstätten, Ganztagsbetreuungen an Schulen oder Nachbarschafts- und Familienzentren. Derzeit sind rund 470 Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe des PFH fest angestellt. Alle Einrichtungen des PFH arbeiten nach dem Early Excellence-Ansatz.

Über das Pestalozzi-Fröbel-Haus 

Das Pestalozzi-Fröbel-Haus (PFH) bildet Erzieherinnen und Erzieher aus und ist gleichzeitig Träger zahlreicher Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in Berlin. Insbesondere ist das PFH in den Stadtbezirken Tempelhof-Schöneberg, Charlottenburg-Wilmersdorf und Friedrichshain-Kreuzberg aktiv.

Als Stiftung öffentlichen Rechts steht dem PFH ein Kuratorium aus gewählten Mitgliedern des Abgeordnetenhauses Berlin vor. Vorsitzende des Kuratoriums ist Senatorin Sandra Scheeres, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Stellvertretender Vorsitzender ist Thomas Duveneck, Leiter der Abteilung II der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Kontakt

Anita Spies
Sekretariat des Direktors des Pestalozzi-Fröbel-Hauses
Karl-Schrader-Straße 7-8
10781 Berlin

Tel.: +49 / (0)30 21 730-239
E-Mail: spies@pfh-berlin.de
www.pfh-berlin.de

Ehemalige

Prof. Dr. Sabine Hebenstreit-Müller (Direktorin des Pestalozzi-Fröbel-Hauses von 1999 bis zum 30. Juni 2017)
Gerd Schmitt (Leiter der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe des PFH von 1989 bis zum April 2017)