Sie sind hier

Juxirkus

Zirkus selber machen oder einfach nur zuschauen: im Juxirkus ist beides möglich. Seit über 25 Jahren können Kinder und Jugendliche in Berlins ältester Einrichtung dieser Art ihre eigene Zirkusshow entwickeln und einem Publikum präsentieren. Das Zirkuszelt steht in der Schöneberger Hohenstaufenstraße und ist offen für alle interessierten Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren. Sie können hier in einem täglichen, offenen Training mit viel Spaß Professionelles aus der Welt des Zirkus lernen und - quasi nebenbei - ihre sozialen Kompetenzen erweitern.

Das passiert im Juxirkus

Aus den Trainingseinheiten, die ganz verschiedene Disziplinen wie Einrad, Jonglage, Diabolo, Trapez, Trampolin, Hochseil oder Kugellauf umfassen, entwickeln die Kinder und Jugendlichen jährlich zwei Shows, die dann im Zelt, aber auch bei Festen und Auftritten in ganz Berlin zu sehen sind. Zu den Angeboten des Juxirkus zählen auch Projektwochen für Schulklassen. Außerdem hat das gemeinnützige Projekt inzwischen zahlreiche Kooperationen mit Schulen im Rahmen der Ganztags-Betreuungsangebote aufgebaut - so zum Beispiel mit der Franziskusschule, der Wehrbellinsee-Grundschule, der Schule am Barbarossaplatz, der Sternberg-Grundschule und der Neumark-Grundschule.

Der Juxirkus wurde 1988 vom Nachbarschafts- und Familienzentrum Kiezoase e.V. gegründet. In den ersten Jahren zog das rot-grüne Zelt noch häufig innerhalb Schönebergs um, bis es 1990 seinen jetzigen Standort fand. Hier ist es inzwischen zu einem festen Bestandteil im Schöneberger Kiez geworden - sowohl als Anlaufstelle für die "Juxis" als auch als Teil der Berliner Kulturszene. Bekannt ist der Juxirkus nicht zuletzt durch seine Außenauftritte, unter anderem im Bundeskanzleramt. Bei vielen sozialen und karitativen Veranstaltungen ist die Zirkustruppe mit von der Partie. Solche Außenauftritte können aber auch ganz individuell gebucht werden, sowohl von Privatpersonen als auch von Firmen oder Vereinen. Bei Interesse können Sie sich gern unter nebenstehenden Kontaktdaten an den Juxirkus wenden.

Aktuelle Hinweise zu den Trainingseinheiten, Termine und Fotogalerien des Juxirkus finden Sie auf der Website: www.juxirkus.de

Veröffentlichungen

Das Pestalozzi-Fröbel-Haus gibt Filme mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen heraus. Im Rahmen der Kamera-Ethnographischen Studien des PFH sind dabei zwei Filme entstanden, die die Arbeit im Juxirkus dokumentieren:


Juxirkus
Leitung: Mona Griesel
Barbarossastraße 65 (Büro)
10781 Berlin

Telefon: +49 / (0)30 215 5821
Telefax: +49 / (0)30 216 8312
E-Mail: juxirkus@pfh-berlin.de