Das Pestalozzi-Fröbel-Haus

Seit seiner Gründung im Jahre 1874 ist das Pestalozzi-Fröbel-Haus dem Leitgedanken seiner Gründerin Henriette Schrader-Breymann verpflichtet, das hohe Niveau der pädagogischen Arbeit zu gewährleisten durch ein hohes Niveau der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern. Dem entspricht heute die Entwicklung von Early Excellence als Leitkonzept für die Kitas, Ganztagsbetreuungen, Familienzentren und alle weiteren Einrichtungen des Pestalozzi-Fröbel-Hauses. Weitere Informationen

Kinderrechte

Die Erziehungs- und Familienberatung des PFH informiert geflüchtete Familien über die Rechte von Kindern und die Pflichten von Eltern in Deutschland. Diskussionen gibt es beim Thema gewaltfreie Erziehung. Ein Interview mit der Leiterin Judith Wienholtz.

Wir feiern!

Ein Jahr Familien- und Nachbarschaftszentrum Wrangelkiez: Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Sei mit dabei und freue Dich auf lecker Essen, Kiezmucke und Sahnetorte! 09.10.2016 ab 10:00 Uhr, Cuvrystraße 13-14, Berlin-Kreuzberg.

Wie gelingt Integration?

Längst ist das Pestalozzi-Fröbel-Haus auch ein Ort für geflüchtete Menschen geworden. Auf einem Fachtag des PFH sprach u.a. die Anwältin und Autorin Seyran Ateᶊ über Chancen und Herausforderungen auf dem Weg zur Integration.

Video-Rundgang

Klicken, um das Video abzuspielen!

Seit dem Jahr 1874 hat das PFH seinen Hauptsitz in der Karl-Schrader-Straße in Berlin-Schöneberg. Einen Rundgang über das traditionsreiche Gelände, auf dem sich bis heute unter anderem die Fachschule für Sozialpädagogik sowie diverse Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe befinden, können Sie in diesem Video unternehmen.