Schließen  
Foto: Marion Schütt

Sie sind hier

Ausbildung am PFH

Herzlich willkommen auf den Seiten der Schulen des Pestalozzi-Fröbel-Hauses!

Das Pestalozzi-Fröbel-Haus bildet seit seiner Gründung im Jahr 1874 Erzieherinnen und Erzieher aus. Hierfür unterhält es auf seinem historischen Campus in Berlin-Schöneberg eine Fachschule für Sozialpädagogik sowie eine Fachoberschule für Gesundheit und Soziales, die auf das Studium an der Fachschule vorbereitet.

Das besondere Profil des PFH ist der Trägerverbund von berufsbildenden Schulen und Praxiseinrichtungen. Dieser Verbund ermöglicht eine enge Vernetzung von schulischer und praktischer Ausbildung. Gleichzeitig schafft er die Voraussetzung dafür, Studieninhalte mit den aktuellen und vielseitigen Anforderungen des Berufsfeldes von Pädagogen abzustimmen.

Inhalte und Methoden der Ausbildung sind unter anderem auf die Arbeit mit spezifischen Altersstufen - Kinder unter einem Jahr bis zum jungen Erwachsenenalter - in bestimmten Institutionen ausgerichtet. Darüber hinaus orientieren sie sich an einem ganzheitlichen Verständnis sozialpädagogischen Handelns, das die persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenzen der Erzieherin bzw. des Erziehers in den Mittelpunkt des beruflichen Bildungsprozesses stellt.

Ein wesentliches Ziel der Arbeit des PFH ist es, Frauen und Männern eine qualifizierte Berufsausbildung und ein zukunftsweisendes, tragfähiges Berufskonzept und damit den Zugang zu vielfältigen professionellen Tätigkeiten in sich stetig verändernden sozialpädagogischen Berufsfeldern zu eröffnen.

Annegret Lauffer
Schulleiterin der Fachschule für Sozialpädagogik und 
der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales